Es ist nur wenige Jahre her, als plötzlich eine riesige Sudoku-Euphorie das Land erfasste. Auf einmal tauchte das japanische Zahlen- und Logikrätsel in fast jeder Tageszeitung oder Wochenzeitschrift als Beilage auf, die ersten Sudoku-Meisterschaften wurden ausgetragen und selbst das ZDF versuchte einst mit einer eigenen Sudoku-Quizshow, von diesem neuen Rätseltrend zu profitieren. Die Show scheiterte, die Begeisterung für das Spiel mit den 9×9-Feldern hält jedoch bis heute an. Gerade als App für iPad und iPhone erfreut sich Sudoku größter Beliebtheit. Wir stellen drei Beispiele vor:

Sudoku Furious - das etwas andere ZahlenrätselSudoku Furious HD – das etwas andere Zahlenrätsel
Besonders furios und aufregend präsentiert sich die App Sudoku Furious HD – das etwas andere Zahlenrätsel aus dem Hause K1010 Media GmbH. Wer neben der herkömmlichen Spielvariante den zusätzlichen Nervenkitzel sucht, kommt hier voll auf seine Kosten. Ganze vier Spielmodi sind im Angebot, und die haben es tatsächlich in sich. Im Versus-Modus setzt sich der Sudoku-Spieler mit bis zu drei virtuellen Gegnern und vier Rätseln gleichzeitig auseinander. Der Quest-Modus bereichert die Felder um Symbole, die zusätzlich dechiffriert werden müssen. Und schließlich geht es im „Time after Time“-Modus um jede Sekunde, denn hier hat der User die vorgegebenen Rätsel innerhalb einer bestimmten Zeit zu lösen. Dazu unterstützen Features wie „Schummeln“ oder „Notizen“ den Spieler beim Kampf gegen Widersacher oder die Uhr. Sollte man sich (vor allem als Anfänger) jene spezielleren Sudoku-Varianten noch nicht zutrauen, kann man zum einen die leichteste der drei Schwierigkeitsstufen wählen, zum anderen aber auch einfach erst mal mit einem „herkömmlichen“ Rätsel im „Klassik“-Modus trainieren. Sudoku Furious für iPad und iPhone ist ein ungewöhnlicher und durchaus amüsanter Rätselspaß für Sudoku-Anfänger wie -Experten zugleich und für 3,99 Euro im AppStore erhältlich.
In iTunes öffnen

Sudoku HDSudoku HD
Sudoku HD von CrowdCafé setzt, anders als das „furiose“ Pendant von K1010, eher auf das „konservative“ Spielerlebnis mit vier Schwierigkeitsstufen. Vor allem das Layout im klassischen Design mit Schreibtisch, Kaffeetasse und Bleistift verleiht dieser App den Charakter einer netten Beschäftigung für die verlängerte Mittagspause. Bei der aktuellen Version 2.0 wurde nun ein zweites, moderneres Layout hinzugefügt – schließlich soll ja nicht nur in Mensen oder Kantinen gerätselt werden. Anmerkungen, automatisches Ausfüllen und Korrigieren sind hier, genauso wir bei Sudoku Furious, möglich, dazu gibt es Statistiken rund um die eigenen Spielbilanzen. Wem beim Ausfüllen eines beliebigen Papier-Sudokus die schiere Verzweiflung überfällt, kann in Sudoku HD die Zahlen eintragen und bekommt anschließend die komplette Lösung präsentiert. Alternativ kann der User auch ganz individuelle Sudoku-Rätsel anfertigen. Für 0,79 Euro dürfte einem mit dieser App für iPad jede Wartezeit deutlich kürzer vorkommen.
In iTunes öffnen

KubokuKuboku
Ein besonderes 3D-Erlebnis bietet Kuboku von Creaceed – eine App für iPad und iPhone, die sich sehr stark an dem bekannten Sudoku-Spiel orientiert, jedoch einige Abweichungen vorzuweisen hat. Gerätselt wird nicht auf einem einfachen Rätselfeld, sondern auf einem Würfel, der sich per Fingerberührung beliebig drehen lässt. Auf den rot markierten Feldern fehlen Zahlen, die es einzutragen gilt. In jeder farbigen Reihe bzw. jedem Würfel dürfen die Zahlen 1 bis 8 jeweils nur einmal vorkommen. Je mehr Level man spielt, desto weniger Zahlen sind anfangs vorgegeben und desto schwieriger wird das Rätseln. Mit Hilfe von Bestenlisten können die eigenen Fähigkeiten mit denen anderer Spieler verglichen werden. Kuboku ist eine graphisch ansprechende und insgesamt herausfordernde Sudoku-Abart, deren Anschaffung für einen Preis von 1,59 Euro dem Nutzer durchaus vergnügliche Stunden bereit hält.
In iTunes öffnen

Fazit: Die Popularität des Logikrätsels Sudoku lässt sich allein daran ablesen, dass der Markt der mobilen Anwendungen für iPad und iPhone gefühlte Tausende Sudoku-Varianten anbietet. Vielfalt, Spannung und jede Menge Extras bietet die App Sudoku furious – hier wird aus dem einfachen Rätselspaß buchstäblich ein regelrechter Denk-“Sport“, der nicht zuletzt durch den Wettbewerbscharakter der einzelnen Spielmodi erzielt wird. Weniger furios, dafür konventionell versucht Sudoku HD eher den traditionellen Rätselfreund zu begeistern und dem „Flair“ des papiernen Originals zu entsprechen. Kuboku schließlich richtet sich an Sudoku-Spieler, die vom klassischen Spielprinzip gerne mal abweichen und sich an komplizierteren 3D-Würfeln versuchen wollen. Für welche App man sich auch immer entscheidet: Angesichts der riesigen Auswahlmöglichkeiten kann von einem baldigen Ende des Sudoku-Booms sicher keine Rede sein.