Wer kennt das nicht? Man hat sich etwas Tolles oder einfach etwas, das man dringend benötigt, im Internet bestellt und kann es nun kaum erwarten, die Sendung in Empfang zu nehmen. Ein bisschen lindern kann die Ungeduld das Wissen darüber, wo sich das so begehrte Objekt gerade befindet und wann es endlich da sein wird! Diese Informationen, natürlich auch für Sendungen, die man selbst an andere verschickt hat, bietet das Angebot der Sendungsverfolgung, das nicht mehr nur über den Browser genutzt werden kann, sondern auch über Apps auf mobilen Geräten wie dem iPad.

Die App Parcel von Entwickler Ivan Pavlov ist als Gratis- und als Kaufversion zu haben. Die Trackingdienste der größten Zusteller auf dem deutschen Markt, Deutsche Post bzw. DHL, UPS, DPD, GLS, Hermes usw. sowie weiterer etwa 50 Dienste weltweit sind voreingestellt. Weitere Zusteller können manuell hinzugefügt werden. Mit der Gratis-Version können bis zu 3 Sendungen gleichzeitig auf dem iPad oder iPhone verfolgt werden. Der jeweilige Standort des Pakets kann auf einer Karte angezeigt werden. Das Upgrade auf die kostenpflichtige Version mittels In-App-Kauf für 1,59€ beinhaltet die Möglichkeit bis zu 30 Sendungen zu verfolgen sowie sich per Push-Benachrichtigung auf dem Laufenden halten zu lassen. Sofern Dein Gerät Barcodes scannen kann und ein Barcode vorliegt, z. B., wenn Du selbst etwas verschickst, kannst Du eine Sendung auch ganz einfach per Scan aufnehmen.
In iTunes öffnen

Nur als Kauf-App ist Delivery Status touch von Junecloud zu haben. Wie Parcel unterstützt auch diese App die in Deutschland und weltweit führenden Paketdienste – insgesamt über 30. Ein praktisches Plus: Einkäufe in den Shops von Amazon und Apple können direkt aufgenommen werden – also schon bei der Bestellung und nicht erst bei Aufgabe der Sendung beim betreffenden Paketdienst. Falls Du doch einmal ein Paket auf Deinem iPad verfolgen willst, das nicht von einem der voreingestellten Dienste befördert wird, kannst Du es manuell hinzufügen. Voraussetzung ist, dass der Dienst Dir eine Website zur Sendungsverfolgung zur Verfügung stellt. Delivery Status touch kann diese dann beobachten und wird Dich über Änderungen informieren. Auf der Hauptseite der App sind die zum Tracking aufgenommenen Pakete aufgeführt, die Du übrigens – die dazu nötigen technischen Möglichkeiten vorausgesetzt – auch bei dieser App mit Hilfe ihres Barcodes einscannen kannst. In großen Ziffern wird Dir auf der Hauptseite dann die voraussichtliche Zahl der bis zur Zustellung verbleibenden Tage angezeigt, so dass Du diese wichtigste Information auf den ersten Blick siehst. Wenn Du eine Sendung anwählst, werden Dir weitere Infos zur Verfügung gestellt und Du kannst Dir den aktuellen Standort auf einer Karte anzeigen lassen. Delivery Status touch kostet Dich im AppStore 3,99€.
In iTunes öffnen

Fazit:
Die so praktische Sendungsverfolgung ist noch praktischer, wenn man die entsprechenden Dienste der verschiedenen Zusteller nicht umständlich im Browser öffnen muss, sondern eine einzige, einfach zu bedienende App auf dem iPad dafür zur Verfügung hat. Ob nun Parcel oder Delivery Status touch für Dich das Richtige ist, hängt von Deinen Gewohnheiten ab. Wenn Du sehr oft bei Amazon oder Apple bestellst, könnte die praktische Direkteinbindung dieser Shops bei Delivery Status touch ein Vorteil sein, der Dich den relativ hohen Preis in Kauf nehmen lässt. Wenn Du nur selten mit Paketsendungen zu tun hast, solltest Du lieber auf Parcel setzen.