Das iPad hält zahlreiche Apps zur Fotobearbeitung und Fotomontage bereit, um den passionierten Fotografen zu unterstützen. Es ist längst kein Problem mehr Einzelbereiche auszuschneiden, Farben anzugleichen oder die Fotos kabellos zu importieren und exportieren. Doch nicht nur in der Nachbearbeitung versucht das iPad Deine Bedürfnisse an hochwertige Fotos zu erfüllen. Für den gelegentlichen Schnappschuss aktivierst Du einfach die integrierte Kamera des iPad 2. Wenn es einmal etwas anspruchsvollere Tiefenaufnahmen werden sollen, oder ungünstige Verhältnisse zum Fotografieren herrschen, kannst Du zu Stativ und Teleobjektiv greifen und in wenigen Schritten mit dem Zubehör die Fotoqualität des iPad 2 entscheidend verbessern.

6-Fach Teleobjektiv für iPad 2Super Gear Telescope 6x Zoom für iPad 2
Für das iPhone gibt es bereits einige Foto-Adapter auf Amazon zu kaufen, mit denen Du hochauflösende Teleobjektive sicher und fest auf dem Smartphone anbringen und die integrierte Kamera wesentlich präziser einsetzen kannst. Seit Juni ist nun auch das erste Objektiv-Zubehör für iPad 2 erhältlich. Das auf das iPad der zweiten Generation abgestimmte 6-Fach Teleobjektiv von Brando kommt in Verbindung mit einer speziellen Schutzhülle, in welcher eine Aussparung auf der Kameralinse als Slot zur Befestigung der zusätzlichen Fotolinse dient. Mit einem Klick ist die 6-Fach Vergrößerung eingerastet und hält sich stabil am Tablet, bis es ebenso unkompliziert wieder gelöst wird. Dieses praktische Zubehör vergrößert nicht nur die Qualität Deiner geschossenen Fotos, sondern gleicht ebenfalls das iPad 2 Fotodefizit bei Aufnahmen auf weitere Entfernungen aus. Im Moment ist das Schutzhüllen-Objektiv nur auf dem amerikanischen Markt erhältlich. Wer nicht warten möchte, bis es auch in Deutschland zu Kaufen ist, kann es für erstaunlich preiswerte 26 $ zuzüglich Versand auf brando.com erwerben.

mobiles Stativ für iPad 2 - GorillaMobile YogiMobile Stative fürs iPad – das GorillaMobile Yogi
Neben dem Smart Cover von Apple, welches zusätzlich zu seiner Schutzfunktion bekanntlich auch als mobiler Ständer fungiert, gibt es eine Vielzahl von stationären und tragbaren Halterungen und Stativen für das iPad. So wie es Halterungen gibt mit integrierten Lautsprechern, Tastatur, oder Befestigungen für die Wand und Stative für den gezielten Gebrauch auf Konzertbühnen, so sticht ein Ständer besonders heraus, um unterwegs Fotos zu schießen. Das GorillaMobile Yogi von Joby ist ein wahres Allzweckstativ, welches sich vor allem durch seine flexiblen Halterungselemente auszeichnet. Die beweglichen Befestigungsbeine lassen sich in Verbindung mit einer mitgelieferten Schutzhülle, sowohl vertikal als auch horizontal an das iPad anbringen. Eine Aussparung im Bereich der Kameralinse ermöglicht das Aufnehmen von Fotos. Praktisch ist bei diesem Stativ, dass sich die Stativbeine problemlos mit Alltagsgegenständen verhacken lassen. So kannst Du mit dem iPad 2 auch in ungünstigen Positionen noch komfortabel einsetzen. Das Stativ kann bspw. an einem Stuhl oder sogar in einer Baumkrone um einen Ast geschlungen werden, womit Dir beim Fotografieren genügend Zeit bleibt auf den richtigen Moment zu warten, um den Auslöser zu betätigen. Für einen Rundum-Blick kannst Du sogar in Kombination mit der Anwendung Photosynth mit einer Schwenkbewegung aus den Einzelbildern ganze 3D-Raumaufnahmen in Panoramaoptik zusammenfügen. Für etwas weniger als 50 Euro beschränkt sich das GorillaMobli Yogi nicht nur auf die Verwendung zum Fotografieren, sondern empfiehlt sich auch beim Schreiben von E-Mails, oder dem Schauen von Filmen.

Fazit
Mit dem iPad der zweiten Generation kannst Du neben der Fotobearbeitung und Montage auch den gelegentlichen Schnappschuss verwirklichen. Dank der Erweiterungsmöglichkeiten mit Teleobjektiv und Stativ geht die Verwendung mittlerweile hin zu professionellen Fotografieren. Mit dem 6-Fach Teleobjektiv von Brando ist der erste Schritt getan, um die Defizite der integrierten Kamera hinsichtlich weiter Entfernungen auszugleichen. Mit Stativen für den mobilen Gebrauch kann auch in ungünstigen Umgebungen ohne Hektik ein scharfes Foto geschossen werden. Mit der entsprechenden App für die Nachbereitung ist der Entstehungsweg für das perfekte Foto komplett.