„Vorfreude ist die schönste Freude“ sagt ein bekanntes Sprichwort. Nicht wenige halten diesem Motto folgend denn auch die Vorweihnachtszeit für die schönste Zeit des Jahres. Um Kindern, aber natürlich auch Erwachsenen die Wartezeit nicht zu lang werden zu lassen, gibt es traditionell den Adventskalender. Jeden Tag, den Du warten musst, versüßt Dir dieser spezielle Kalender mit Schokolade, Spielzeug oder Bildchen. Im digitalen Zeitalter gibt es – wer hätte es gedacht – den Adventskalender längst auch als App für Dein iPad! Da bisher noch kein Verfahren erfunden wurde, das es erlaubt, Tablets mit digitalisierter Schoki zu befüllen, mussten sich die Entwickler dabei natürlich was anderes einfallen lassen. Dabei stehen sie durchaus in der Tradition des klassischen Adventskalenders. Den heute dominierenden Schokoladen-Adventskalender gibt’s nämlich erst seit den 1950er Jahren!

AdventskalenderblogEin Highlight unter den zahlreichen Adventskalender-Apps ist der Adventskalenderblog. Diese App bietet Dir auf Deinem iPad jeden Tag einen witzigen Blog-Eintrag von einem gewissen Sven Elch. EDV-Spezialist Sven ist Mitarbeiter des Weihnachtsmanns und berichtet täglich darüber, wie es in der Firma „Santa & Söhne“ in der stressigen Vorweihnachtszeit so zugeht. Zwei verschiedene Einstellungen ermöglichen es Dir, die Geschichte entweder ganz zu lesen oder – wie es sich für einen Adventskalender gehört – sie Dir jeden Tag häppchenweise servieren zu lassen. Der Adventskalenderblog überzeugt durch gelungene Zeichnungen und ein ansprechendes Design. Svens Blog-Einträge haben die Entwickler mit Musik, Geräuschen und interaktiven Illustrationen garniert. Auf der dazugehörigen Website lassen sich kostenlos Wallpaper-Motive zum Blog und eine witzige eCard herunterladen. Die App kostet Dich bei iTunes 1,59€.
In iTunes öffnen

Adventskalender AbgebranntWer auf lustige Gedichte steht, ist mit dem Adventskalender Abgebrannt bestens bedient. Die App in ansprechendem Design bringt Dir jeden Tag ein Gedicht auf Dein iPad, in dem – der Name der Anwendung verrät es schon ein bisschen – die weihnachtszeitliche Besinnlichkeit mit all ihren Symbolen und Klischees humorvoll auf die Schippe genommen wird. Mit der Schüttel-Funktion kannst Du diesen „Appventskalender“ jeden Tag neu durchmischen. Das am jeweiligen Tag zur Öffnung anstehende Türchen wird dann mit dem Finger weggerubbelt, bis der dahinter liegende Text voll zu Tage getreten ist. Die mit Bildern und Musik illustrierten Gedichte kannst Du per Mail oder Facebook mit Freunden teilen. Adventskalender Abgebrannt kostet Dich 0,79€.
In iTunes öffnen

Adventskalender 2011Der Adventskalender 2011 bietet jeden Tag eine kurze Geschichte von den Brüdern Grimm, Hermann Löns, Hans Christian Andersen und weiteren Autoren. Daneben sind aber auch Spiele, Gedichte, Rezepte und Bastelideen im Kalenders zu finden. In der Grundeinstellung lassen sich die einzelnen Türchen immer erst mit Erreichen des vorgesehenen Datums öffnen. Bei Bedarf lässt sich diese Funktion aber auch deaktivieren. Insgesamt über 100 Seiten wurden von der Künstlerin Viviane Dommann illustriert. Die App Adventskalender 2011 richtet sich vor allem an Kinder und kostet 2,99€.
In iTunes öffnen

Falls Du noch nicht genug haben solltest: Bei iTunes findest Du zahlreiche weitere Adventskalender-Apps. Für ausgemachte Scherzkekse z. B. könnte Adventskalender 2011: Witze fürs iPad das Richtige sein. Damit bekommst Du im Dezember 24 Tage lang was zu lachen geboten. Wer eher was lernen will und an internationalen Bräuchen interessiert ist, kann sich den Adventskalender – adventCal holen, der Dir zeigt, wie Advents- und Weihnachtszeit in anderen Ländern begangen werden. Rätselfreunde kommen mit dem AdventsPADlender auf ihre Kosten: jeden Tag gibt’s was zu knobeln. Besonders clever: die Lösung wird jeweils erst am nächsten Tag auf der Website der Entwickler bekanntgegeben. Wer auf jedweden Schnickschnack verzichten will, und nur eine präzise Angabe der verbleibenden Zeit bis zum großen Fest benötigt, kann sich Weihnachten Countdown herunterladen. Diese puristische Gratis-App zeigt Dir jederzeit – selbst wenn die Anwendung geschlossen wurde – wie lange Du noch durchhalten musst.

Fazit:
Damit Dir das Warten auf Heiligabend nicht zu lang wird, kannst Du Dir mit inzwischen zahlreichen Adventskalender-Apps die Zeit vertreiben. Von der Aufmachung her und durch ihren humorvollen Ansatz überzeugen besonders die Apps Adventskalender Abgebrannt und Adventskalenderblog. Wer die Abwechslung liebt und neben Geschichten und Gedichten auch mal ein Rezept, eine Bastelanleitung oder ein Spiel hinter dem Türchen finden möchte, kann sich Adventskalender 2011 auf sein iPad holen.