Erinnerst Du dich noch an das Windows-Spiel „Bridge Builder“ beziehungsweise dessen Nachfolger Pontifex? Das vor 12 Jahren entwickelte Spielprinzip des Brückenbauens hat sich bis heute wacker gehalten und weiß die Spieler immer noch zu begeistern. Wir stellen hier 3 Apps für iPad und iPhone vor, in denen dieses Prinzip bis heute weiterlebt.

BridgeBasherDie App BridgeBasher ist recht einfach gehalten und kommt lediglich mit einem Material daher. In 2D baust Du eine Brücke über eine vorgegebene Lücke, die dann ein gewisses Gewicht aushalten muss, ohne dass sie einstürzt. Das Gewicht wird hier in vorbeifahrenden Buchstaben angezeigt. Das reicht dann von „light“ über „not light at all“ bis hin zu „super duper heavy“ und „impossible heavy!!!“. Zwar wirkt es erst einmal recht billig, aber der unterschwellige Humor zeigt dennoch, dass sich die Entwickler bei dieser Form des „Brücken-Testens“ etwas gedacht haben. Als zusätzlicher Ansporn kannst Du versuchen, eine Brücke zu bauen, die gleichzeitig günstig ist und dennoch das höchste Gewicht trägt. Das Beste was wir finden konnten, war eine vollkommen intakte Brücke für 546$. BridgeBasher gibt es für iPad und iPhone und ist für 0,79€ im Appstore erhältlich.
In iTunes öffnen

Bridge ConstructorIn Bridge Constructor geht alles ein wenig lebendiger zu. Hier hast Du nicht nur mehr Materialien wie Beton, Stahl und Stahlseile zur Verfügung. Das Ganze ist auch in einer schicken 3D-Welt angesiedelt und anstatt einfache Wörter fahren hier PKW und Lastwagen über die Brücke. Ebenfalls wie in BridgeBasher gibt es auch hier ein gewisses Budget, wobei Du dieses in Bridge Constructor nicht überschreiten darfst. Anders als bei BridgeBasher gibt es von Bridge Constructor eine kostenlose Probeversion mit Werbung. In dieser Probeversion kannst Du die ersten sechs Level antesten und dich danach entscheiden, ob dir das Spiel die 1,59€ wert sind. Auch hier gibt es Versionen sowohl für das iPad, als auch für das iPhone. Es sei allerdings auch gesagt, dass das Spiel mit sagenhaften 40,5 MB zu Buche schlägt.
In iTunes öffnen

Fat Birds Build a Bridge!Die letzte App, die wir Dir vorstellen wollen, ist Fat Birds Build a Bridge!. Was anfänglich zurecht ein wenig an Angry Birds erinnert, ist in der Tat ein Bridge Builder. Wie der Name der App bereits verrät, fahren weder Autos noch Wörter über die selbstgebauten Brücken. In Fat Birds hüpfen fette Vögel über die wackeligen Eigenbauten. Die Betonung liegt hierbei auf Hüpfen, denn fliegen können sie wohl seit längerer Zeit schon nicht mehr. Das erklärt auch, wieso Du Brücken für Vögel bauen musst. Im Gegensatz zu BridgeBasher und Bridge Constructor hast Du aber kein begrenztes Budget, denn in Fat Birds steht begrenztes Material zur Verfügung. So musst Du es zum Beispiel schaffen, dass ein 200 Kilo fetter Spatz über eine Brücke hüpfen kann, die aus maximal zehn Balken besteht. Im Gegensatz zu den beiden anderen Apps ist Fat Birds Build a Bridge! ausschließlich für das iPhone konzipiert. Du kannst es auch auf Dein iPad laden, musst dann aber mit einem im Vergleich zum verfügbaren Display ziemlich kleinen Bild spielen. Alternativ kannst Du das Bild auf die volle Displaygröße maximieren, dabei rutscht die optische Qualität allerdings erwartungsgemäß in den Keller. Wie schon bei Bridge Constructor gibt es auch hier sowohl eine Gratis- und eine Vollversion, die Du für 0,79€ im Appstore downloaden kannst.
In iTunes öffnen

Fazit:
Das Spielprinzip des Brückenbauens kann seit jeher fesseln und Spaß machen. Entscheide selbst, welches der Spiele Deinen Geschmack am besten trifft. BridgeBasher ist kompakt und einfach gehalten, Bridge Constructor dagegen sehr detailreich und mit viel Liebe gestaltet. Fat Birds Build a Bridge ist dagegen eine Mischung aus beiden und kann vor allem mit den fetten Vögeln punkten, die eine große Menge Charme und Witz versprühen, wenn man denn auf übergewichtige Spatzen steht.