iPad 2Nachdem sich Apple kürzlich bei Display-Zulieferern nach Produkten mit einer höheren Auflösung erkundigt hat, haben sich viele Gerüchte verbreitet. Diesen Zufolge sei das iPad 2 nur ein Übergangsmodell mit besserem Aussehen als die erste Generation und der „richtige Star“ – das iPad 3 – kommt noch in diesem Jahr im Herbst auf den Markt. All diesen Behauptungen und Erwartungen ist nun ein Ende gesetzt. Wenn man einer Meldung aus Taiwan vom Hersteller der Touch-Panels Glauben schenken kann, ist ein Launch des iPad 3 in wenigen Monaten sehr unwahrscheinlich.

Der Grund dafür liegt auf der Hand – bisher wurde noch keinem Zulieferer der Auftrag erteilt und zeitlich wäre ein ganz neues Modell kaum zu schaffen. Das Retina-iPad-Projekt befindet sich nur in der Planungsphase und Apple schaut sich nach Alternativen um. AMOLED-Panels oder Full-HD als Auflösung kommen angeblich auch in Frage. Weltweit wird die Produktion der AMOLED-Displays allerdings von Samsung kontrolliert, der auf dem Tablet-Markt mit Apple im Wettstreit steht. Deshalb wird diese Möglichkeit immer mehr relativiert.

Fazit:
Ein iPad 3 noch in diesem Jahr wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht erscheinen, woran Meldungen zufolge unter anderem die Suche nach einem hochauflösenden Display Schuld ist. Auch könnte Apple mit einer schnellen Aktualisierung sein eigenes Produkt kanibalisieren. Angesichts der aktuell sehr guten Verkaufszahlen des iPad 2 würde Apple kaum dieses Risiko eingehen.
Tipp: Wenn Du Dir iPad2 anschaffen möchtest, kannst Du Dich auf www.mactrade.de umschauen. Hier gibt es iPad 2 in der Basis-Version für günstige 465€ iPad 2 bei MacTrade kaufen