Wie kocht man ein Frühstücksei richtig? Dass diese Frage zur ernsthaften Belastungsprobe für die Beziehung zwischen zwei Menschen werden kann, zeigt wieder einmal ein Sketch des unvergessenen Loriot, den Du Dir unten ansehen kannst. Wenn Du derartige Konflikte vermeiden möchtest, kannst Du Dir eine App zur Hilfe holen, die dafür sorgt, dass das Frühstücksei perfekt gekocht ist und keine Wünsche offen lässt. Zumindest behaupten dies die Entwickler…

Egg Clock EieruhrDie App mit dem prägnanten Namen Egg Clock – Eieruhr berechnet die perfekte Kochzeit für Deine Eier anhand mehrerer Angaben. Du musst dazu die Höhe über Normalnull, auf der Du Dich befindest angeben, die offenbar eine Rolle spielt. Diese kann aber auch automatisch vom Gerät bestimmt werden. Außerdem wird der Umfang des Eis in Millimetern benötigt, sowie die Ausgangstemperatur des Eis und schließlich die gewünschte Konsistenz des gekochten Eis. Du kannst hier wählen, ob Du Dein Frühstücksei weich, medium oder hart haben möchtest. Die App berechnet schließlich die richtige Kochzeit, die Du mit dem enthaltenen Timer starten kannst. Ein bisschen knifflig ist, dass Du die Ausgangstemperatur des Eis quasi in Grad Celsius mit einem Schieberegler einstellen musst. Egg Clock – Eieruhr kostet im App Store 0,79€.
In iTunes öffnen

Die Anwendung Die perfekte Eieruhr wartet mit einigen Extras auf, die andere Eierkocher-Apps nicht zu bieten haben. Bislang ist sie leider noch nicht als für das iPad optimierte Version zu haben. Sie überzeugt jedoch durch die integrierte Messhilfe zum Bestimmen der Eiergröße. Auf dem Display erscheint dazu ein Millimeter-Raster auf das das Ei aufgelegt werden kann. Höhe und Breite des Eis markierst Du dann mit dem Finger auf dem Display – und der Durchmesser wird Dir angezeigt. Ansonsten werden zur Bestimmung der Kochzeit die gleichen Parameter abgefragt wie bei anderen Apps dieser Art: Höhe über dem Meeresspiegel, gewünschte Konsistenz und Ausgangstemperatur. Die Temperatur wird hier mit Hilfe eines Schiebereglers zwischen den beiden Endpunkten „Kühlschrank“ und „Zimmertemperatur“ geschätzt, was praktikabler erscheint als etwa die Eingabeform bei der Anwendung Egg Clock – Eieruhr. Ein Highlight ist der sogenannte „Ei-Spion“, der Dir während des Kochvorgangs zeigt, wie es im Innern Deines Frühstückseis jeweils gerade aussehen müsste. So kannst Du Eiweiß und Dotter beim Kochen zusehen! Der Download aus dem App Store kostet Dich 1,59€.
In iTunes öffnen

Fazit:
Damit sollten Zank und Streit darüber, wie das Frühstücksei richtig gekocht wird, der Vergangenheit angehören: Du holst Dir einfach eine Eierkocher-App und schon bist Du die Verantwortung für das perfekte Ei los. Naja, vielleicht ist es nicht ganz so einfach. Auf jeden Fall sind die Eierkocher-Apps eine Hilfe und es macht Spaß, das Frühstücksei mit Profi-Beistand zuzubereiten.