Das Motorola Xoom mit Android 3.0-Echte Konkurrenz für das iPadSpätestens seit der Elektronikmesse CES Anfang des Jahres in Las Vegas, Nevada ist klar: Der Angriff auf den Branchenprimus Apple und das iPad hat begonnen. Einer der größten Widersacher könnte dabei Xoom sein, das Tablet aus dem Hause Motorola. Wir haben es uns für Dich angeschaut.

Noch ist es nicht offiziell erschienen, aber die Experten sind sich bereits einig und haben große Erwartungen an das Motorola Xoom. Zu gut muss der Eindruck gewesen sein, den das Tablet bei seiner Vorstellung auf der CES in Las Vegas gemacht hat. Sein größer Trumpf im Vergleich mit dem nun schon ein Jahr alten iPad soll Android 3.0 Honeycomb (zu deutsch Honigwabe), das neue Betriebssystem von Google sein. Bisher wurde Android bei Smartphones eingesetzt, die 3.0 Ausgabe ist allerdings speziell für Tablets konzipiert worden und verspricht ein Erfolg zu werden.

Weitere angekündigte Highlights sind seine holographische Oberfläche, 3D-Multitasking-Elemente, die dem Menü eine bisher unbekannte räumliche Navigation ermöglichen, sowie ein digitaler Büchermarkt, der auf Googlebooks aufbaut. Auch für eine Videochatfunktion und eine verbesserte Version von Googlemaps, greift man auf Google zurück. Ein weiterer Pluspunkt bleibt natürlich die Flash-Kompatibilität. Selbstverständlich wird man auch wieder das ein oder andere Zubehör bekommen können. Bekannt sind bis jetzt diverse Schutzhüllen sowie eine Docking Station, die das Tablet im Stile eines Monitors fixiert und wahlweise gleich noch mit höherwertigen Lautsprechern ausgestattet ist.

Hier haben wir eine Checkliste über die Ausstattung des Motorola Xoom für Dich zusammen gestellt:
Preis: Unbekannt, 600 – 800 $
Prozessor: 2*1 Gigahertz Nvidia Tegra 2
Arbeitsspeicher: 1 GB DDR2 Ram
Speicher: 32/64 GB
Maße: 249.41 * 167.8 * 12.9 Millimeter (10.1 Zoll)
Display: LCD
Auflösung: 1280 * 800 Pixel
Kamera: 5 Megapixel
Gewicht: 730 Gramm
Farbe: Schwarz
Betriebssystem: Android 3.0 Honeycomb
Akkulaufzeit: Angeblich bis zu 10 Stunden
Videofunktion

Ein genauer Erscheinungstermin steht ebenso wenig fest wie ein Preis. Als Erscheinungstermin in den USA wird mit Ende Februar 2011 gerechnet, in Deutschland und Europa dürfte sich die Einführung noch etwas verzögern. Preislich ist das Motorola Xoom ähnlich wie das iPad in der gehobenen Mittelklasse angesiedelt und wird wohl zwischen 550 und 750 Euro kosten.

Motorola Xoom bei Amazon vorbestellen

Fazit:
Auch wenn man vor dem eigentlichen Erscheinungstermin keine endgültigen Angabe zu einem Tablet machen kann und sollte, deutet im Fall des Motorola Xoom vieles daraufhin, dass hier ein echter Konkurrent für das iPad heranwächst. Den größten Anteil daran hat wohl das mit vielen Vorschusslorbeeren bedachte Betriebssystem Android 3.0 Honeycomb, das viele interessante neue Features verspricht. Geduld ist auf jeden Fall gefragt, denn noch ist weder für das Motorola Xoom noch für ein anderes Tablet mit Android 3.0 Honeycomb ein Erscheinungstermin in Deutschland bekannt.

Offizielles Video des neuen Motorola Xoom Tablet mit Android 3,0 Honeycomb:

Bildquelle: Hersteller