Seit Wochen wartet die Tablet-Welt gespannt auf die Vorstellung der neuen iPad-Generation. Viele erwarteten das iPad 2 bereits für Ende Januar, aber bis heute gibt es keinen offiziellen Termin und keine offiziellen Fakten. Im Gegensatz dazu brodelt die Gerüchteküche, sie überschlägt sich fast vor Mutmaßungen, wie das neueste Machwerk von Apple wohl aussehen könnte. Vieles wird behauptet, wenig kann als gesichert angesehen werden.

Die wohl wahrscheinlichsten Neuerungen sind zwei Kameras, eine davon angeblich mit 5 Megapixeln ausgestattet, die es ermöglichen, per iPad 2 den Apple-Dienst Facetime zu benutzen und Bilder zu machen. Außerdem: Ein am iPod Touch 4G orientiertes Design. Das iPad 2 dürfte somit etwas leichter und etwas flacher sein als sein Vorgänger. Insgesamt sollte man hier aber keine allzu großen Veränderungen erwarten. Was eigentlich schon vom letzten iPad erwartet wurde, war ein entspiegeltes Display, weshalb beim neuen iPad 2 stark damit gerechnet wird. Ein neuer und größerer Lautsprecher würde Sinn machen, ebenso wie ein größerer Arbeitsspeicher. Eine Prozessoraufrüstung auf einen 1,2 Gh Dual-Core wird von vielen Experten ebenfalls als äußerst wahrscheinlich angesehen. Bei einem auf der CES 2011 in Las Vegas aufgetauchten iPad 2-Dummy konnte man die Beschriftung 512MB lesen. Hier deutet also auch einiges auf eine Verdoppelung des Speichers hin, wenngleich man festhalten muss, dass Apple selber auf der Messe gar nicht vertreten war.

Neben diesen möglichen Änderungen gibt es wilde Spekulationen bezüglich Display, USB-Anschluss und einem 7 Zoll Gerät. Einige Insider gehen davon aus, dass das neue iPad ein Retina-Display besitzen wird, auf dem dann wohl auch deutlich höhere Auflösungen möglich wären als die bisherigen 1.024 x 768 Pixel. Andere bezweifeln diese Variante und sind sicher, dass sich an Display und Auflösung nichts verändern wird. Viele User haben am ersten iPad den fehlenden USB-Anschluss bemängelt. Auch hier gibt es Gerüchte, dass die neue Generation mit USB erhältlich ist. Eigentlich spricht das aber gegen die Unternehmensphilosophie von Apple. Das von manchen Personen ausgemachte 7 Zoll Tablet ist in den letzten Wochen deutlich unwahrscheinlicher geworden, zumal die Größe des iPads eigentlich nicht kritisiert worden ist. Der letzte Punkt, der heiß diskutiert wird, ist das Betriebssystem. Hier wird vermutet, dass das neue iPad  mit einem neuen Betriebssystem ausgestattet wird. Genaueres ist aber nicht bekannt.

Fazit
An der aktuellen Diskussion um das iPad 2 Tablet lässt sich die freudige Erwartungshaltung der User erkennen, die eigentlich schon längst auf eine Vorstellung der neuen iPad-Generation gehofft hatten. Als neuer Veröffentlichungstermin wird jetzt die letzte Märzwoche gehandelt. Bis dahin werden die Gerüchte sicherlich eher zunehmen und vielleicht auch Hoffnungen schüren, die dann enttäuscht werden. Sehr wahrscheinliche Neuerungen wie zum Beispiel Facetime scheinen aber sinnvolle Ergänzungen zum alten iPad darzustellen. Genaues weißt Du dann hoffentlich spätestens im März.